Skip to content

6. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht

Die „Weingartener Woche“ ist eine Blocklehrveranstaltung aus dem Pflichtteil des rechtswissenschaftlichen Schwerpunktbereichs „Einwanderung und soziale Integration“ der Universität Bielefeld. Sie findet in Kooperation mit den Hohenheimer Tagen zum Ausländerrecht in Weingarten am Bodensee in einer ehemaligen barocken Klosteranlage statt, in diesem Jahr vom 13. bis 18. April 2009.

Die „Weingartener Woche“ bietet den TeilnehmerInnen Gelegenheit zu einer kompakten Einführung in Fragen des Einwanderungsrechts, des Flüchtlingsschutzes und der sozialrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete, zu Kontakten mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis (z. B. Rechtsprechung, UNHCR), zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen (Nachweis).

Adressatenkreis
Diese Ausschreibung richtet sich primär an Studierende des Schwerpunktbereichs „Einwanderung und soziale Integration“ der Universität Bielefeld. Aber auch andere Studierende der Fakultät für Rechtswissenschaft oder Interessierte anderer Fakultäten und Universitäten sind nach Maßgabe vorhandener Plätze herzlich willkommen.

Vorläufiges Programm

Plakat zur Weingartener Woche 2009

Anmeldeformular

9. Fachtagung gegen Abschiebehaft, 15. – 17. Mai 2009 in Berlin

Vom 15. bis zum 17. Mai 2009 findet in Berlin die 9. Fachtagung gegen Abschiebehaft statt.

Ein Schwerpunkt liegt auf den Entwicklungen im Abschiebehaftrecht. Daneben werden Workshops zu verschiedenen Teilaspekten angeboten, wie etwa zur FGG-Reform und zum Umgang mit Dublin-II.

Thematisiert werden außerdem die sog. „Sammelabschiebeanhörungen“ und die Auswirkungen der im Sommer beschlossenen EG-Rückführungsrichtlinie. Um über den deutschen Tellerrand hinauszuschauen, wird eine Vertreterin von CIMADE aus Frankreich über die französische Abschiebehaft berichten.

Anknüpfend an die letzte Fachtagung soll der medizinischen Versorgung im Abschiebegewahrsam erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet werden. In einem Workshop wird Gelegenheit sein zu diskutieren, wie die medizinische Versorgung organisiert ist und welche Möglichkeiten zur Intervention bestehen. In einem weiteren Workshop wird der Umgang mit traumatisierten Gefangenen thematisiert.

Siehe auch: Initiative gegen Abschiebehaft

Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht: Arbeitsmarkt und Zuwanderung

Vom 30.01. - 01.02.2009 fanden in Stuttgart-Hohenheim die Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht statt.

Die Zugänge für Migranten auf die Arbeitsmärkte in Europa und die Qualifizierungschancen der bereits in den Grenzen Europas lebenden Einwanderer standen im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Die nächsten Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht finden am 29.01.2010 - 31.01.2010 statt.

Herbsttagung 2008: Flüchtling oder Migrant? - Braucht Europa ein neues Migrationsrecht?

Die Herbsttagung des Netzwerk Migrationsrecht fand vom 7. bis 9. November in Stuttgart Hohenheim statt. Das Thema der Tagung lautete: “Flüchtling oder Migrant? - Braucht Europa ein neues Migrationsrecht?“.

Mit der Frage nach der Notwendigkeit eines neuen Migrationsrechts wurden einerseits die neuen Entwicklungen im Recht der freiwilligen Migration thematisiert. Neue institutionelle Gestaltungen zur Steuerung von Migration wurden ebenso diskutiert wie die Perspektiven eines der indivdualrechtlichen Ausgestaltung freiwilliger Migration.

Zum anderen wurden die vielfältigen Herausforderungen aufgegriffen, die sich aufgrund unterschiedlicher Fluchtmotive an den Flüchtlingsbegriff stellen, ohne dabei die bestehenden rechtlichen Instrumente aus dem Blick zu verlieren.

Nähere Informationen, das Programm und Tagungsbeiträge zum Herunterladen unter:

Herbsttagung 2008

Der Tagungsbericht ist in der ZAR 2009, S. 27 ff. erschienen.

Osnabrück: Tagung „Inländerdiskriminierung bei Familiennachzug“ (10. Oktober 2008)

Am 10. Oktober 2008 fand in Osnabrück die Tagung „Inländerdiskriminierung bei Familiennachzug“ (Reverse Discrimination and Family Reunification statt. Sie wurde veranstaltet von der Universität Osnabrück, dem Zentrum für Migrationsrecht der Radboud Universität Nimwegen (Niederlande) sowie dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück. Dabei wurde eine Studie – Autorin ist Anne Walter – zu diesem Thema vorgestellt. Die auf deutsch und englisch veranstaltete Tagung fand statt in der Katholischen Familienbildungsstätte (FABI) e.V., Große Rosenstraße 18.

[Rückblick] Programm, Information und Anmeldeformular

Netzwerktreffen Sommer 2008

Das Netzwerk traf sich in diesem Jahr wieder im Vorfeld des UNHCR-Symposiums (23.-24. Juni) in Berlin, am 21.-22. Juni 2008, zum netzwerkinternen Sommer-Colloquium.

Tagung “Festung Europa” (30. Juni - 1. Juli 08)

Vom 30. Juni - 1. Juli 2008 fand in Berlin die Tagung “Festung Europa. 70 Jahre nach Evian – Menschenrechte und Schutz von Flüchtlingen” statt, veranstaltet vom Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin, Pro Asyl und dem Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Bundestages. Thema war die EU-Flüchtlingspolitik im Lichte der Evian-Konferenz 1938. Die Tagung fand statt im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus und in der TU Berlin.

[Rückblick] ausführliches Programm.

8. Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz (23.-24. Juni 08)

Am 23.-24. Juni 2008 fand in Berlin das 8. Symposium zum Flüchtlingsschutz statt unter dem Titel “Auf dem Weg zu einem europäischen Asylrecht: Bestandsanalyse und Perspektiven“. Veranstaltungsort war die Französische Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt.  [Rückblick] Informationen finden Sie unter www.eaberlin.de und im Tagungsprogramm.

Internes Netzwerktreffen in Berlin

Am 21. und 22. Juni 2008 trafen sich die Mitglieder des Netzwerks Migrationsrecht zu einem Colloquium in der Humboldt-Universität zu Berlin.

Erste Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht

Vom 9.-11. November fand in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart die erste Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht statt. Thema der Tagung war: “Wege aus dem prekären Aufenthalt – Wie weit reicht die staatliche Integrationsbereitschaft?” Im Rahmen der Tagung wurde gleichzeitig die offizielle Gründung des Netzwerks gefeiert. BVerwG-Präsidentin Marion Eckertz-Höfer sprach zum Thema Privatleben (die Süddeutsche Zeitung berichtete). Wir danken allen Beteiligten für ein anregendes Wochenende, und der Akademie Hohenheim für ihre freundliche Gastgeberschaft und Unterstützung bei der Organisation.

Hier finden Sie genauere Informationen zum Tagungsprogramm und einige der Beiträge als pdf.

Tagungsprogramm zum Download (pdf)

Tagungsbericht