Skip to content

Herbsttagung 2011: Integration – Partizipation – Assimilation? Gesellschaftspolitische Ansprüche im Migrationsrecht

Die diesjährige Herbsttagung findet in Stuttgart-Hohenheim am 11. - 13. November 2011 statt. Sie befasst sich mit dem umstrittenen Thema “Integration” zwischen Partizipation und Assimilation.

Die begriffliche und inhaltliche Unklarheit dieser Konzepte ist der Anlass, ihren Bedeutungsgehalt aus einer interdisziplinären Perspektive zu beleuchten. Insbesondere soll der Frage nachgegangen werden, ob die sog. Integrationspolitik nicht in Wirklichkeit auf “Assimilation” gerichtet ist, während die Integration mit dem Ziel der Partizipation von der Politik nicht weiter vorangetrieben wird.

Neben den verfassungs-, europa- und völkerrechtlichen Rahmenbedingungen werden vor allem praktische Fragen des deutschen Rechts beleuchtet und unter der Leitlinie des Gebots der Nicht-Diskriminierung untersucht. Um nicht in der rechtlichen Theorie zu verharren, werden insbesondere in den Workshops praktische Fragen erörtert: Welche Diskrepanzen bestehen zwischen Recht und Praxis und wie könnten diese abgebaut werden? Abschließend soll die Frage erörtert werden, welches Potential die Integrationspolitik hat, den Charakter des deutschen und europäischen Migrationsrechts in Zukunft zu verändern.

Tagungsprogramm und Informationen zur Anmeldung

Tagungsbericht von Andrea Kirsch: ZAR 2012, 65